NOGRID points Software

NOGRID points Software basiert auf der gitterfreien Finite Pointset Methode (FPM) und ist geeignet für alle Simulationsaufgaben aus dem weiten Feld der Strömungs- und Kontinuumsmechanik. Die Software lost nicht nur Fluidströmungen, sondern auch Probleme mit elastischen oder plastischen Verformungen. NOGRID points berücksichtigt alle dickflüssigen als auch elastischen/plastischen Spannungssensoren sowie jegliche Mischung davon.

Der NOGRID Simulationssoftware liegt eine der modernsten Technologien aus dem Gebiet der numerischen Strömungssimulation zugrunde. Klassische numerische Methoden (wie z.B. die Finite Elemente- oder die Finite Volumen-Methode) benötigen für die Simulation ein zeitaufwendig zu erstellendes Gitternetz . Die NOGRID points-CFD (Computational Fluid Dynamics)Software basiert auf einer gitterfreien Methode, welche im Gegensatz zu den klassischen numerischen Methoden kein Gitter bzw. Netz benötigt. Unsere CFD-Software kommt überall dort zum Einsatz, wo gitterbasierte Methoden an ihre Grenzen stoßen.  Der schnelle und robuste NOGRID points Solver verkürzt die normalerweise sehr langen Modellierungs- und Rechenzeiten enorm.

Produktbox Nogrid points   Vorteile sind:
  • Sehr kurze Modellierungszeiten bei allen Konstruktionsaufgaben, da kein Netz erzeugt werden muss
  • Drastische Reduzierung der Rechenzeiten für Strömungen mit freien Oberflächen oder bewegten Bauteilen oder bewegten Rändern
  • Direkter Import von Modellen aus CAD-Systemen ohne aufwendiges Erzeugen von Gittern und Netzen
  • Einfache Modellierung von allen Strömungen mit freien Oberflächen
  • Bewegte Teile oder bewegte Ränder sind ein natürlicher Bestandteil von NOGRID points

Anwendungsbeispiele für NOGRID points sind: 

  • Strömungen mit freien Oberflächen
  • Bewegte Teile im Fluid
  • Mehrphasenströmungen
  • Fluid-Struktur-Wechselwirkungen mit einer starken Änderung der zugrunde liegenden Geometrie


Basis der Berechnungen ist eine Punktewolke, die ein Kontinuum repräsentiert, d. h. ein Kontinuumsbereich (flüssig oder fest) wird durch eine diskrete Anzahl von Punkten ersetzt, die als finite Punkte bezeichnet werden. Jeder finite Punkt trägt alle Fluidinformationen, wie Dichte, Geschwindigkeit, Druck, Temperatur. Die finiten Punkte können sich mit der Fluidgeschwindigkeit bewegen (Ansatz nach Lagrange), oder aber die Strömungsinformationen fließen durch die finite Punkte, wenn sie sich an einem konstanten Platz befinden (Ansatz nach Euler). Auch ein Mischansatz (Arbitrary-Lagrangian-Eulerian-Methode ALE) ist möglich. Das ist nützlich, wenn man den Eulerschen Ansatz in Kombination mit freien Oberflächen oder bewegten Teilen nutzt. Deshalb können die finiten Punkte selbst als geometrische Netze der Fluiddomain betrachtet werden.


Technische Details zu unserer CFD Software NOGRID points finden Sie hier:

Technical Specification NOGRID points.

Referenzen und Veröffentlichungen zur Methode, zur Theorie und zu möglichen Anwendungen finden Sie hier:

Referenzen


Füllen einer Form einschließlich Temperaturberechnung

Abb.: Füllen einer Form einschließlich Temperaturberechnung.